Grundwissen Grammatik

Kleine deutsche Schulgrammatik zum Nachschlagen und Lernen

Satzglieder

Als Satzglieder werden die Teile eines Satzes bezeichnet, die folgende Bedingungen erfüllen:
1. Sie sind mit einer Satzgliedfrage erfragbar, ausschließlich vom Prädikat aus. (Wer oder was? Wessen? Wem? Wo? Warum? Worauf - auf was? usw.)
2. Sie sind innerhalb eines Satzes verschiebbar.
3. Sie sind durch andere gleichwertige Ausdrücke ersetzbar, primär durch Pronomen, Pronominaladverbien, Adverbien.

Zu 2.: Besonders die Tatsache, dass ein Ausdruck bzw. ein Wort im Aussagehauptsatz vor den finiten Prädikatsteil - vor das gebeugte Verb [=Vorfeld] - treten kann, ist entscheidend für seinen Satzgliedcharakter.

Eine Sonderrolle spielt das Prädikat, denn es ist natürlich nicht vom Prädikat aus erfragbar. Umstellbar bzw. verschiebbar ist es aber, denn es kann an erste, zweite oder letzte Satzgliedstelle treten. Allerdings ändert sich dadurch die Satzart:
Sie spielt Klavier. Spielt sie Klavier? Spiel Klavier! ..., weil sie Klavier spielt. Abfragen kann man das Prädikat auch mit Was geschieht? Was tut?[das Subjekt] - Folglich zählt auch das Prädikat zu den Satzgliedern. Manche Grammatiken stellen allerdings den Satzgliedcharakter des Prädikats in Abrede.

Satzglieder können einfache Wörter, Wortgruppen oder auch Nebensätze sein, die dann Gliedsätze genannt werden:

I. Beispiel:
Va­ter
schenkt
dir
mor­gen
ein neu­es Fahr­rad.
Ich
kaufe
der Mut­ter
am Frei­tag
etwas Schö­nes.
Die Kin­der
ge­ben
den El­tern
nächs­ten Som­mer
ihr Ta­schen­geld.
Sub­jekt
Prädi­kat
Da­tiv­objekt
Tem­po­ral­ad­ver­bia­le
Ak­ku­sa­tiv­ob­jekt
Wer?
tut was?
Wem?
Wann?
Wen oder was?

==>Die einzelnen Teile sind abfragbar, sind durch längere Ausdrücke oder einfache Wörter ersetzbar.

II.Beispiel:

Va­ter
schenkt
dir
mor­gen
ein neu­es Fahr­rad.
Mir
kauft
am Diens­tag
die Mut­ter
ein neu­es Fahr­rad.
Ein neu­es Rad
gebe
ich
dir
nächs­ten Som­mer.

==>Die Satzglieder sind austauschbar bzw. verschiebbar!

III.Beispiel:

Wer sein Kind liebt,
kauft
 ihm,
wenn es Som­mer ist,
was es sich wünscht.
Sub­jekt
Prä­di­kat
Da­tiv­ob­jekt
Tem­po­ral-
ad­ver­bia­le
Ak­ku­sa­tiv-
ob­jekt
Wer?
Was tut?
Wem?
Wann?
Was?

==>Selbst Nebensätze können ein Satzglied repräsentieren!

 


Textverständnistest

Satzgliederübersicht

Startseite