Grundwissen Grammatik

Kleine deutsche Schulgrammatik zum Nachschlagen und Lernen

Kausaladverb

Kausaladverbien im weitesten Sinne bezeichnen Gründe, Folgen, Bedingungen, Absichten und Zwecke, vgl. aber auch Frage-, Relativadverbien.

Beispiele:
Dazu, deshalb, darum, dennoch, folglich, trotzdem, sonst, warum, wozu, weshalb

Sie sind in der Regel Satzglieder und leiten gerne Sätze mit Bezug auf den vorhergehende Satz ein.
Heute regnet es. Deshalb bleibe ich zu Hause.

Frage-, Relativadverb

Kommentaradverb

Lokaladverb

Modaladverb

Temporaladverb

Pronominaladverb


Adverb

Wortartenüberblick

Startseite